Wer fahren will, muss sehen

Sehtests für Führerscheinanwärter

Wer fahren will, muss sehen

Wer einen Führerschein erwerben will, ist verpflichtet, sich seine Sehkraft vom Arzt oder Optiker bestätigen zu lassen. Für Führerscheinanwärter in allen Klassen (außer C und D) stellen wir nach bestandenem Sehtest die entsprechende Bescheinigung aus. Es genügt, einfach vorbei zu kommen und einen Ausweis oder Reisepass vorzulegen. Der Sehtest dauert etwa fünf Minuten. Für die Ausstellung der Bescheinigung erheben wir die amtliche Gebühr von derzeit 6,43 Euro.

Der Sehtest gilt als bestanden, wenn rechts, links und beidäugig jeweils ein Visus von mindestens 0,7 (entspricht einer Sehkraft von 70%) erreicht wird. Zum Vergleich: Die durchschnittliche menschliche Sehkraft beträgt normalerweise ca. 1,2 (= 120% pro Auge).
Bescheinigungen für Führerscheine der Klassen C (LKW) und D (Omnibus) können wir leider nicht ausstellen. Dazu ist eine augenärztliche Untersuchung Pflicht.